Wohngebäudeversicherung

Durch Sturm, Brand, Blitzschlag oder Explosion, Leitungswasser oder Elementarschäden können folgenschwere Schäden an Ihrem Wohngebäude entstehen, z.B. das Dach Ihres Hauses abdecken!

Über Nacht könnte Ihr Wohngebäude unbewohnbar werden. Eine Wohngebäudeversicherung deckt die Kosten für den Wiederaufbau oder einer Reparatur Ihres Hauses ab. Dieser Versicherungsschutz umfasst allerdings nicht die beweglichen Sachen, die sich in Ihrem Wohngebäude befinden. Diese sollten extra über eine Hausratversicherung versichert werden! Deckungserweiterungen über den klassischen Versicherungsschutz im Schadensfall hinaus macht z. Bsp. im Bereich Rückreisekosten aus dem Urlaub ebenfalls Sinn.

Der Versicherungsgegenstand einer Wohngebäudeversicherung ist das Wohngebäude ohne dessen Inhalt an den beweglichen Sachen. Ziel ist es die Kostendeckung für Wiederaufbau oder Reparatur des Gebäudes sowie die Absicherung zusätzlicher Kosten (Aufräumarbeiten, Hotelkosten usw.) sicherzustellen.

Die verbundene Wohngebäudeversicherung ist eine spezielle Form der Wohngebäudeversicherung und schützt den Hauseigentümer vor den Risiken, die sich aus Feuer-, Sturm-, Hagel- und/oder Leitungswasserschäden ergeben können.

Eine weitere sinnvolle Ergänzung im Rahmen der verbundenen Wohngebäudeversicherung könnte die Sparte Elementarschäden sein. Dieser Versicherungsschutz deckt die Risiken die durch das Wirken der Natur verursacht werden. Als Elementarschäden gelten beispielsweise Schäden durch Überschwemmung, Rückstau auf Grund Starkregen, Schneedruck, Erdbeben oder Lawinen.

Eine Wohngebäudeversicherung braucht jeder Hauseigentümer vor allem wenn er noch eine Finanzierung zu bedienen hat. Wichtig! Eine Wohngebäudeversicherung schützt Sie nicht vor Schadensansprüchen Dritter (Ihr Dachziegel auf einem parkenden fremden PKW vor Ihrem Haus). Hier müssen Sie je nach Haustyp (Einfamilienhaus - EFH, Zweifamilienhaus - ZFH, Mehrfamilienhaus – MFH oder Mischimmobilie - Haus mit wohnwirtschaftlicher und gewerblicher Nutzung) den Versicherungsschutz in die Privathaftpflichtversicherung aufnehmen oder eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung abschließen.